FERDINAND RAIMUND, RAPPELKOPF
Szenische Lesung mit Musik
Text: Helmut Korherr
Darsteller: Ulli Fessl, Stephan Paryla
und Kurt Hexmann
Am Akkordeon: Kurt Ockermüller
 
25. und 26. April um 19:30 Uhr
27. April um 16 Uhr

 
Es geht um das Leben des wichtigen österreichischen Dichters (und Schauspielers) Ferdinand Raimund - und zwar in besonders theatralischer Form - mit bloß drei handelnden Personen. Trotz aller Dramatik ist die Tendenz des Textes durchaus heiter.
 
Im Mittelpunkt der Handlung stehen Raimunds Liebesaffären und sein Hang zur Hypochondrie. Ebenfalls angesprochen wird, dass der seinerzeit (mehrheitlich) verehrte Biedermeierdichter unbeirrbar der Meinung war, eigentlich zum „Tragiker“ geboren worden zu sein.
 
Der interessante Lebenslauf von Raimund erklärt auch weitgehend die Thematik seiner, von ihm verfassten, Werke.
 
Zusätzlich befindet sich ein Akkordeonspieler permanent auf der Bühne, der nicht nur die Couplets begleitet, sondern auch als historisches Theaterpublikum und als "Stimme des Volkes".
 
Kartenpreise:
Normalpreis € 28.—
Ermäßigt € 25.—(Senioren)
Studenten und Wehrdiener € 19.—

FacebookTwitter
  AKTUELL
KÜNSTLER
ARCHIV
KiP - KUNST IM PRÜCKEL BIBERSTRASSE 2, 1010 WIEN TELEFON 01-512 54 00 EMAIL OFFICE@KIP.CO.AT © NOVEMBER 2007